Letzter Einsatz

21.09.2021 10:46 Uhr

Türnotöffnung

Letzte Aktualisierung

26.09.2021 16:30 Uhr

Nächster Dienst

Einsatzabteilung

08.10.2021 19:00 Uhr
Gesamt


Jugendfeuerwehr

04.10.2021 16:30 Uhr


diensthabende Gruppe

Oktoberdienst verschoben


Sportgruppe

27.09.2021 18:30 Uhr

 
 
 
 
Rauchmelder Lebensretter

Feuerwehr zieht Bilanz

24.02.2014

Am 22.02.14 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Großröhrsdorf in der Festhalle statt.

Am 22.02.14 fand   die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Großröhrsdorf in der Festhalle statt. Wehrleiter Peter Pirschel zog in seinem Rechenschaftsbericht ein Resümee der geleisteten Feuerwehrarbeit im vergangenen Jahr. Die Großröhrsdorfer Feuerwehr wurde im Jahr 2013 zu insgesamt 39 Einsätzen alarmiert. Diese gliederten sich in 15 Brände, 21 Technische Hilfeleistungen und 3 Fehlalarmierungen. Zu den größten Einsätzen zählten dabei die Großbrände einer Filteranlage in Großröhrsdorf und der Brand einer Scheune in Radeberg sowie die Unterstützung der Feuerwehr Radeberg bei einem Fahrstuhlabsturz im Sommer. Damit waren die Großröhrsdorfer insgesamt 855 Stunden im Einsatz. Eine große Umstellung im Bereich der Einsatzbearbeitung erfolgte mit der Inbetriebnahme der Integrierten Regionalleitstelle Ostsachsen am 18.09.13. Damit werden zum jetzigen Zeitpunkt alle Notrufe des gesamten Landkreises Bautzen und nach der Eingliederung der Leitstellenbereiche Görlitz, Zittau und Weißwasser sämtliche Notrufe für den Rettungsdienst und die Feuerwehr in Hoyerswerda angenommen und bearbeitet.
Um für alle Einsatzlagen gerüstet zu sein, wurden 20 Regelausbildungsdienste sowie 18 Sonderdienste durchgeführt. 12 Kameraden nahmen an Sonderlehrgängen auf Kreis- und Landesebene teil.
Frau Bürgermeisterin Kerstin Ternes betonte in ihrer Ansprache die Wichtigkeit einer gut ausgebildeten und ausgerüsteten Feuerwehr und dankte den Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, welche sich insgesamt auf 4350 Stunden belief. Zu einer der größten Investitionen zählte die Beschaffung von 45 neuen Feuerwehrschutzhelmen der Fa. Rosenbauer. Dies war notwendig geworden, da die Vorgängerhelme nach Ablauf ihrer Tragenorm von 10 Jahren, nicht mehr eingesetzt werden durften.
Ein weiterer Höhepunkt war das Jubiläum anlässlich des 140 jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr im Juni. Während der Festveranstaltung hatten interessierte Bürger die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen einer Feuerwehr zu schauen und sich selbst ein Bild zu machen, wie wichtig es ist, eine funktionierende Freiwillige Feuerwehr zu haben.
Zum Stichtag 31.12.13 zählte die Großröhrsdorfer Wehr 76 Mitglieder. Diese unterteilen sich in 39 Kräfte der operativen Abteilung, 15 Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung sowie 22 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehr.
Damit zählt die Jugendfeuerwehr Großröhrsdorf zu einer der Mitgliederstärksten im Umkreis. In seinem Bericht, gab Jugendfeuerwehrwart Peter Ansorge Aufschluss über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und betonte wie wichtig es ist, eine intensive Jugendarbeit innerhalb der Feuerwehr durchzuführen und zu fördern.
Während Kamerad Jürgen Schöne über die Tätigkeiten der Alters- und Ehrenabteilung informierte, dankte er der Wehrleitung und dem Feuerwehrausschuss für die Unterstützung.
Im Anschluss fanden die Auszeichnungen und Beförderungen statt.

 
 

Auszeichnungen für langjährige Feuerwehrzugehörigkeit: 

10 Jahre                    Kam. Sven Kahlert
                                    Kam. Daniel Seidel

25 Jahre                    Kam. Peter Pirschel

30 Jahre                    Kam. Tino Hude

50 Jahre                    Kam. Hartmut Bast

Beförderung zum:

Feuerwehrmann:                          Kam. Aline Petschke

Hauptfeuerwehrmann:                Kam. Jan Fröhlich
                                                         Kam. Thomas Lässig

 
 
 
 

Powered by Weblication® CMS