Letzter Einsatz

19.11.2021 07:41 Uhr

Türnotöffnung

Letzte Aktualisierung

22.11.2021 19:45 Uhr

Nächster Dienst

Einsatzabteilung

10.12.2021 19:00 Uhr
Gesamt


Jugendfeuerwehr

29.11.2021 16:30 Uhr


diensthabende Gruppe

04.12.2021 08:00 Uhr

 
 
 
 
Rauchmelder Lebensretter

Feuerwehr feiert 140-jähriges Jubiläum

30.06.2013

Am Wochenende vom 22. - 23.06. feierte die Freiwillige Feuerwehr Großröhrsdorf mit vielen Gästen ihren 140-jährigen Geburtstag.

Seit 140 Jahren retten - löschen - bergen - schützen sie das Eigentum und die Bürger der Stadt Großröhrsdorf und feierten aus diesem Anlass am Wochenende vom 22. - 23.06. mit vielen Gästen ihren Geburtstag. Los ging es am Samstag mit der Ehrung der verstorbenen Kameraden auf dem Großröhrsdorfer Friedhöfen. Anschließend erfolgte ein gemütlicher Abend mit Bierprobe im Gerätehaus.
Am Sonntag eröffnete dann der Spielmannszug Kleinröhrsdorf den Festtag und läutete damit den Festempfang der auswärtigen Wehren, Vereine, Unternehmen und Gäste ein.
Nachdem Wehrleiter Peter Pirschel einen kurzen Rückblick in vergangene Jahre gab und Frau Bürgermeisterin Kerstin Ternes ihre Glückwünsche und ihren Dank für die in der Vergangenheit geleistete Arbeit ausgesprochen hatte, würdigten die Gratulanten das hohe Engagement und die Einsatzbereitschaft der Kameradinnen und Kameraden und wünschten ihnen viel Erfolg für die zukünftigen Aufgaben. Zum Ende des Empfangs wurde Wehrleiter Peter Pirschel, zu seinem auf den Tag genauen 25-jährigen Dienstjubiläum, beglückwünscht.
Pünktlich um 12 Uhr konnten sich dann alle Gäste auf den Genuss des selbstgemachten Kesselgulaschs aus der Feldküche und Deftiges vom Grill freuen. Darauf folgte der Auftritt des tschechischen Blasorchesters Doubravanka aus Teplice, welches den Nachmittag musikalisch umrahmte und zahlreichen Besuchern kräftig einheizte.
Während die Erwachsenen sich über die Technik der Feuerwehr informierten, konnten die kleinen einmal selbst Feuerwehr spielen und am Flammenhaus versuchen das Feuer zu löschen. Natürlich durften auch Rundfahrten nicht fehlen und so war der Ansturm auf die Autos wie immer sehr groß.
Eine kurze Schrecksekunde gab es 16 Uhr, als plötzlich die Sirene auf dem Dach des Gerätehauses ertönte und die Aufmerksamkeit Aller auf sich zog. Auf der Übungsfläche war ein Haus in Brand geraten und stand buchstäblich lichterloh in Flammen. Die Sirene war kaum verstummt, als schon ein Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn um die Ecke bog, aus welchem die Kinder der Jugendfeuerwehr sprangen und den Brand in Windeseile löschten. Natürlich handelte es sich nicht um einen echten Einsatz, sondern um eine Vorführung der Jugendfeuerwehr, welche den Besuchern eindrucksvoll präsentierte was sie schon alles gelernt haben.
Nach den Löscharbeiten kehrte dann wieder etwas Ruhe ein, so dass alle Besucher den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen konnten.

 
 
 
 
 
 
 
 

Powered by Weblication® CMS