Letzter Einsatz

21.09.2021 10:46 Uhr

Türnotöffnung

Letzte Aktualisierung

26.09.2021 16:30 Uhr

Nächster Dienst

Einsatzabteilung

08.10.2021 19:00 Uhr
Gesamt


Jugendfeuerwehr

04.10.2021 16:30 Uhr


diensthabende Gruppe

Oktoberdienst verschoben


Sportgruppe

27.09.2021 18:30 Uhr

 
 
 
 
Rauchmelder Lebensretter

Berufsfeuerwehrtag 2015

02.06.2015

Vom 29. bis 30.05.2015 fand der traditionelle Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren Großröhrsdorf und Kleinröhrsdorf statt.

Am Freitagabend traten 15 Mitglieder der Jugendfeuerwehren Großröhrsdorf und Kleinröhrsdorf gemeinsam mit ihren Betreuern zum diesjährigen Berufsfeuerwehrtag an. Nach der Fahrzeugeinteilung wurden zunächst die Einsatzfahrzeuge kontrolliert und die Einsatzbereitschaft hergestellt. Kurz vor 18 Uhr erfolgte dann die erste Alarmierung. Auf der Bretniger Straße waren mehrere Bäume umgestürzt, welche beseitigt werden mussten.
Nach diesem Einsatz konnte sich erst einmal beim Abendessen gestärkt werden, bevor kurz vor 20 Uhr der nächste Alarm folgte. Am Masseneibad wurde eine Person vermisst, welche durch eine intensive Suche schnell gefunden und in Sicherheit gebracht werden konnte.
Den weiteren Abend konnten die Kinder und Jugendlichen dann für sich selbst gestalten.
Am Samstagmorgen heulte dann erneut die Sirene und alarmierte so die jungen Einsatzkräfte zu ihren nächsten Alarmen. Innerhalb von wenigen Minuten mussten alle Fahrzeuge an gleich drei verschiedene Einsatzorte ausrücken. Während in der Schäferei eine Katze unter einem Betonblock eingeschlossen war, befand sich auf der Plattenstraße in einem Silo eine Person in einer Notlage. Außerdem rückte ein Fahrzeug auf die Dammstraße aus, wo ein kleiner Holzhaufen brannte.
Im weiteren Verlauf des Tages rückten die jungen Kameradinnen und Kameraden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage, einem Ödlandbrand sowie einer Ölspur aus.
Gegen 17 Uhr war der Berufsfeuerwehrtag 2015 beendet. Auch in diesem Jahr bereitete er den Kindern und Jugendlichen wieder viel Freude und förderte das Zusammengehörigkeitsgefühl der beiden Jugendfeuerwehren untereinander.

 
 
 
 
 
 
 

Powered by Weblication® CMS